Deutschlandfinale NIKKA Perfect Serve 2018: Ferenc Matyas Haraszti gewinnt in der Kölner The Grid Bar

Am Montag, 05.11.2018 fand bereits zum achten Mal der Bartender Wettbewerb NIKKA Perfect Serve statt, bei dem Mixologen aus Deutschland und Österreich ihre japanische Cocktail-Kunst unter Beweis stellen. Das Deutschlandfinale wurde in diesem Jahr in der The Grid Bar  in Köln ausgetragen, die als neues Schmuckstück in der Kölner Barszene erst kürzlich eröffnet wurde.

Den spannenden Wettbewerb der besonderen Art konnte Ferenc Matyas Haraszti aus der Mr Mendez Bar in Wien für sich entscheiden. Die hochkarätige Jury um Nils Wrage (Chefredakteur Mixology), Mario Kappes (BORCO Global Brand Ambassador Luxury und Boutique Portfolio) sowie Marian Krause (Gründer The Grid Bar) war sich schnell einig, dass Herr Haraszti die japanische Gastgeberkunst in Perfektion beherrscht. Er punktete mit exzellenten Produktkenntnissen, exzellent konzipierten Drinks und ließ sich auch von der Stresssituation nicht ablenken.

Der NIKKA Perfect Serve ist ein Wettbewerb wie kein anderer in der Branche, denn im Mittelpunkt steht nicht die einfache Präsentation eines Cocktails, sondern vielmehr die Fähigkeit, dem Gast eine passende Spirituose und einen passenden Cocktail anzubieten, der in Einklang mit seinem Gemütszustand steht. Hierfür muss der Bartender ein wahrer Sensoriker sein, der seine Gäste genau im Blick hat. In diesem Jahr stand der Wettbewerb im Zeichen drei japanischer Traditionen: „Ichi-go, ichi-e“ (Die Philosophie, dass es nur einen Moment und eine Begegnung gibt), „Omakase“ (Den Bartendern, die durch ihre Menschenkenntnis den Wunsch von den Augen der Gäste ablesen können, wird die Wahl des Drinks überlassen), „Kōdō“ (Bei der traditionellen japanischen Kunst zur Wertschätzung der Düfte wird in der sogenannten Kodo-Zeremonie durch Einsatz von Räucherwerk auf die Düfte „gehört“).

Ferenc Matyas Haraszti überzeugte in seiner Präsentation durch fein abgestimmte Drinks in Kombination eines Nosing-Erlebnisses, bei dem er sein Wissen um Aromatik und Sensorik der NIKKA Range unter Beweis stellen konnte. Als Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs wird er Ende November zum globalen Finale nach Athen reisen und dort gegen die besten Bartender aus London, Frankreich, Belgien, Skandinavien, Italien, Russland, Portgual und Griechenland antreten. Dem internationalen Sieger winkt eine Reise nach Japan. Wir wünschen ihm beim Finale viel Erfolg und sind gespannt, wer zum internationalen Sieger gekürt wird.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und der Jury und freuen uns schon auf den NIKKA Perfect Serve im kommenden Jahr.

Einen weiteren Einblick in das diesjährige Deutschlandfinale gibt die Mixology: NIKKA Perfect Serve 2018 auf mixology.eu

Kommentieren

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  Ich habe die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen gelesen und akzeptiere sie.


* Pflichtfeld Bitte bestätigen Sie die Datenschutzerklärung und Nutzungsbedingungen.